26.03.2022

Dreitägiger Einsatz für Geflüchtete

Im Zeitraum 24.03. - 26.03.2022 unterstützte das THW Gelsenkirchen, im Rahmen der Amtshilfe, die Stadt Gelsenkirchen bei der Herrichtung der Sporthalle am Wildenbruchplatz.

Aufgabe für die 22 ehrenamtlichen Einsatzkräfte war der Aufbau von Betten, um 250 Schlafplätze für Geflüchtete aus der Ukraine einzurichten. Den Anfang machte am Donnerstagvormittag der Zugtrupp, es galt die notwendigen Transporte von 125 Etagenbetten und zugehöriger Bettwäsche mit den zuständigen Mitarbeitern der Stadtverwaltung abzustimmen. Der Aufbauort wurde erkundet sowie die für den Einsatz notwendigen Einheiten alarmiert. Ebenso musste die Entsorgung der Verpackungsabfälle zusammen mit der Stadt organisiert werden. Am frühen Nachmittag startete dann die Übernahme und der Transport der Paletten mit dem LKW-Ladebordwand der Fachgruppe Elektroversorgung und dem Wechselladerfahrzeug der Fachgruppe Räumen. Am Nachmittag wurde die Montage und der Aufbau der Betten gemäß Fluchtwegeplan durch die Fachgruppe Notversorgung-Notinstandsetzung und Bergungsgruppe-EGS begonnen. Um 22:00 Uhr waren 68 Etagenbetten aufgebaut, der Einsatz endete für die eingesetzten Kräfte um 23:00 Uhr in der THW-Unterkunft. Am Freitag um 08:30 Uhr wurden die Arbeiten durch die Bergungsgruppe-ASH und Fachgruppe Elektroversorgung fortgesetzt. Gegen 15:00 Uhr waren alle Schlafplätze eingerichtet. Da die bereitgestellten Container für die große Menge an Verpackungsabfällen nicht ausreichten, musste noch einmal die Fachgruppe Räumen tätig werden. Der Verpackungsmüll wurde in einen Abrollcontainer des Wechselladerfahrzeugs gesammelt und am Samstag zum Wertstoffhof von Gelsendienste transportiert. 

 

Notiz am Rande:

 

Sehr zur Freude unserer ehrenamtlichen Helfer betrat am Freitag um die Mittagszeit eine Anwohnerin die Sporthalle. Die Dame bedankte sich für die ehrenamtliche Arbeit bei den eingesetzten Kräften und überreichte einen Korb mit Süßwaren zur Stärkung. Eine großartige Geste und Anerkennung. Danke!

Danke auch für die partnerschaftliche Zusammenarbeit an die Mitarbeiter der Stadtverwaltung und Gelsendienste sowie natürlich an unsere Helfer für ihren Einsatz, sowie deren Arbeitgeber, die die teilweise notwendige Freistellung von der Arbeit möglich gemacht haben.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: